SINNER Datenservice GmbH

Hintergrund
Food-Software

s/food - Stammdaten

zurück zur s/food-Startseite


Stammdaten

In diesem Programmmodul werden sowohl alle Artikel, als auch alle sonstigen notwendigen Texte etc. gespeichert. Die Stammdaten sind selbstverständlich nicht nur auf die Branche abgestimmt, jeder Kunde hatte bisher noch individuelle Ergänzungen. Dies ist ein Muster für Stammdaten Artikel.

Klicken Sie in einen Bereich und Sie erhalten weitere Informationen.

Bezeichnung Gebindearten Gewichte Karteikarten Karteikarten Kennzeichen Verwaltung Lieferanten Finanzbuchhaltung Disposition Sozialbutter
Zu den Stammdaten gehören weiterhin:

  • Lagerdaten
  • Fuhrpark
  • Tourenstamm
  • Leergutzuordnung
  • Debitor-Artikelzuordnung
  • Skontotabelle
  • Einkäufer
  • Währungen
  • Sammelrechnungstypen
  • Abrechnungsgruppen
  • Kundengruppen
  • Einkaufsgruppen
  • Anbruchaufschlag
Texte
  • Abladearten
  • Branchen
  • Kreditinstitute
  • KN-Nummern
  • Länder
  • Lieferbedingungen VK
  • Sortiment
  • Versandarten EK
  • Warengruppen
  • Werbetexte
  • Zahlungsarten VK
  • Zahlungsarten EK
  • Zusatztexte


zurück zur s/food-Startseite


Adressen

Kunden (Debitoren), Lieferanten (Kreditoren), Vertreter, Liefer- und Abholanschriften, Mitarbeiter und Interessenten stellen zunächst mal einen Eintrag in der Tabelle der Adressen dar. Die Adresse wird durch Matchcode (Suchbegriff), die Anschrift (Haus- und Postfachanschrift), Telefonnummern, Fax, Telefax und ggf. Ruhetag und Öffnungszeit beschrieben. Zusätzlich können Sie Bemerkungen und Ansprechpartner hinterlegen.

Alle Adressen sind in einer Tabelle gespeichert. Eine Adresse wird erst dadurch zum Debitoren, dass Sie ihm eine (neue) Debitorennummer zuordnen. Ähnlich verhält es sich mit allen anderen genannten Möglichkeiten.

Im Debitorenanhang sind die Felder zu pflegen, die die Eigenschaft einer Adresse als Debitor beschreiben.


zurück zur s/food-Startseite


Firmenstamm

Im Firmenstamm, einem aus der Shell heraus aufrufbaren Programm, hinterlegen Sie Ihre eigenen Firmenstammdaten. Die meisten Felder sind selbsterklärend. Eine BLE- Zulassungsnummer haben Sie dann, wenn Sie Sozialbutter ausliefern. Eine E-Materialnummer und V-Materialnummer erhalten die Firmen, die ihre Intrastat-Meldung per Datenträgeraustausch mit dem Statistischen Bundesamt abwickeln.


zurück zur s/food-Startseite ... ein Klick auf eines dieser Symbole bringt Sie zurück zur s/food-Startseite